Wollen mehr Platz für die Gastronomen im Außenbereich; von links nach rechts: Philipp Meyn, Anja Trominski, Cornell Babendererde, André Bock

Ab dem 25. Mai dürfen Gaststätten, Cafés und Biergärten in Niedersachsen wieder bis zu 100 Prozent ihrer Sitzplätze vergeben – vorausgesetzt, sie gewährleisten dabei die notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Dazu Dr. Cornell Babendererde, Sprecherin der CDU Winsen im Planungsausschuss des Stadtrates von Winsen: „Die notwendigen Mindestabstände von zwei Metern zwischen den einzelnen Tischen müssen also weiter eingehalten werden. Gastronomen in Winsen sollten jetzt für den Zeitraum der Corona-Krise die Möglichkeit von der Stadt erhalten, ihre Außenflächen erweitern zu können, um ihren Gästen mehr Tische anbieten und dabei zugleich den Sicherheitsabstand wahren zu können“.

Der Fraktionsvorsitzende der Gruppe CDU Winsen/Wählergemeinschaft Winsener Liste/Ratsherr Andreas Waldau, André Bock MdL, ergänzt: „Das soll natürlich in den Fällen möglich sein, bei denen die Örtlichkeiten und alle Sicherheitserfordernisse dies zulassen. Da, wo es geht, sollte dann auch auf städtische Sondernutzungsgebühren verzichtet werden. Einen entsprechenden Antrag wird die Gruppe jetzt in den Verwaltungsausschuss einbringen“, so Bock. „So wie es richtig war im Rahmen des städtischen Sofortprogrammes die für dieses Jahr bereits gezahlten Gebühren zu erstatten, so konsequent sollten wir jetzt den nächsten Schritt gehen und die Belebung weiter unterstützen“, wirbt der Gruppenvorsitzende für eine Zustimmung zu dieser Initiative. 

Anja Trominski und Philipp Meyn, stellv. Fraktionsvorsitzende, fügen hinzu: „Wir sind alle dankbar, dass es weitere Lockerungen gibt. Zugleich hoffen wir aber auch, dass sich weiterhin alle Winsener so gut an die Hygiene- und Abstandsregeln halten, damit die Krankheitsfälle nicht wieder in die Höhe steigen. Wäre doch schön, wenn wir alle den Sommer mit einem kühlen Getränk im Biergarten genießen können und dabei gesund bleiben “.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.